Otoplastik ohne Schnitt

Otoplastik ohne Schnitt

Abstehende Ohren entsprechen nicht dem ästhetischen Ideal und können insbesondere bei Kindern das Selbstwertgefühl beeinträchtigen und zu seelischen Störungen führen. Aber auch Erwachsene haben oft unter abstehenden Ohren zu leiden und versuchen diese oftmals durch das Deckhaar oder durch Mützen zu verstecken.
Der Eingriff ist geeignet für Patienten jeden Alters, bei Kindern sollte eine Operation möglichst vor der Einschulung erfolgen, um den Kindern Hänseleien und Spott anderer Kinder zu ersparen.

Eine Ohrenkorrektur ohne Schnitt wird in unserer Praxis in Hamburg regelmäßig durchgeführt und kann ambulant unter einer lokalen Betäubung vollzogen werden. Die Operation kann 45 Minuten bis zu 1 Stunde in Anspruch nehmen.

Technik nach der Fadenmethode

Nicht resorbierbare Fäden werden mit speziellen Instrumenten in Lokalanästhesie, bei Kindern ggf. auch in Vollnarkose, hinter dem Ohr in einer bestimmten Führung eingeführt, unsichtbar unter der Haut gesetzt und verknotet. Mit dieser Methode ist es sowohl möglich die sogenannte Antehelixfalte zu verstärken, als auch das gesamte Ohr an den Kopf anzunähern.

Während dem Eingriff kann der Patient individuell über einen Spiegel die gewünschte Ohrform mitverfolgen und beeinflussen bis er mit dem Endergebnis zufrieden ist.

Nach dem Eingriff muss kein Kopfverband getragen werden, eine Aufnahme der Arbeitsfähigkeit oder der Schulbesuch ist am nächsten Tag im Regelfall wieder möglich.

Vorteile einer OP nach der Fadenmethode:

  • Kein Schnitt und keine lange Narbe hinter dem Ohr
  • OP Ergebnis kann über Spiegel mitverfolgt und beeinflusst werden
  • kein Kopfverband oder das Tragen eines Stirnbandes nach der Operation notwendig
  • ambulanter Eingriff in der Praxis
  • Ein natürliches Ergebnis