geschlossene Rhinoplastik

geschlossene Rhinoplastik

Bei der geschlossenen Rhinoplastik, auch unter der klassischen Nasenkorrektur bekannt, gelangt der Arzt hingegen über die Naseneingänge zum Nasenknorpel, um diesen neu zu modellieren. Durch den Eingriff über die Naseneingänge bleiben für den Patienten keine sichtbaren Narben zurück.

Zunächst werden, sofern notwendig, die Nasenscheidewand korrigiert und die Nasenmuscheln verkleinert, um die Funktionalität der Nase wieder herzustellen. An nächster Stelle wird Ihr Arzt die Nasenspitze neu formen und durch das Abtragen des Nasenhöckers die gewünschte Form herstellen. Im Anschluss wird die Nasenpyramide schmaler gemacht, indem die Knochen durchtrennt und die Nasenbeine zusammengeschoben werden.

Die klassische Nasenkorrektur kann, je nach Schweregrad, ein bis zwei Stunden in Anspruch nehmen und wird in Vollnarkose in Hamburg durchgeführt.

Das Ergebnis ist eine schöne zum Gesicht passende Nase.

Gerne steht Ihnen Dr. Ugurlu für einen individuellen Beratungstermin zur Verfügung. Rufen Sie uns auch gerne an – wir freuen uns auf Sie!